Musiker

Musiker

Maria Burna (Piano)

„Maria Burna zählt zu bekanntesten Nachwuchstalenten am Klavier“, bestätigt die Sächsische Zeitung. Die Pianistin begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von sechs Jahren an der „Nationalen Schule des Präsidenten“ für hochbegabte Kinder in Russland. Sie studierte Klavier in der Klasse des Professors und Konzertpianisten Arkadi Zenziper an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden und schloss mit dem Master im Fach Klavier ab. Darüber hinaus studierte sie ein Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik. Für ihre herausragenden Leistungen wurde Maria Burnaeva sowohl als Pianistin als auch als Komponistin mehrfach ausgezeichnet. Im Jahr 2013 erhielt sie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes im Rahmen der Kabalewski Festspiele und des Rachmaninov-Wettbewerbs in Moskau. Seit dem Jahr 2015 und bis 2019 wirkt Maria jährlich bei den renommierten Musikfestspielen Schubertiaden Schnackenbung

Seit der Saison 2016/17 ist sie offiziell Künstlerin der „Jungen Meister der Klassik“ und Stipendiatin der LIOHT-Stiftung und der Kulturstiftung Historisches Bürgerhaus Dresden. 2018 gewann sie den Grand Prix beim 6. Internationalen Klavierwettbewerb „Citta San Dove di Piave“ in Venedig  und im „PianoDuo VISION“.

Maria Burnaeva konzertiert deutschlandweit. Ihre Konzerttätigkeit führt sie darüber hinaus nach Spanien, in die Schweiz, nach Kroatien und Russland. Ein besonderes Highlight bildete 2015 die Aufführung der Premiere „Die festliche Toccata“ anlässlich des 10. Semperopernballs unter der Leitung des deutschen Dirigenten und Trompeters Ludwig Gütler. 2019 hat Maria „Musik Salon Dresden“ gegründet.

Maria Burna

Davud Kadymov (Violine) 

Davud Kadymov ist der Spross einer  Musikerfamilie aus Baku, Aserbaidschan. Mit beeindruckendem Talent gesegnet, bekam Davud seinen Violinen-Unterricht in der Klasse Sofia Uspenskaya, ehemalige Studentin und Trägerin der Violinenschule von Ausnahmekünstler und Violinist David Oistrach. Als junger Geiger wurde Davud mehrmals ausgezeichnet und gewann mit 12 Jahren ein Stipendium „New Names“. Davud schließt mit Erfolg Musikhochschule „Gnessyny“ in Moskau ab und siedelt zum Masterstudium in der Klasse Professor Igor Malinovsky 2019 nach Deutschland um. Während des Studium spielte Davud in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Berlin, Philharmonie Tokyo, Theater Verdi, in Frankreich, Italien und Monaco. 2017 bis 2019 arbeitete er als erster Konzertmeister im Kammerorchester „The Seasons“ in Moskau. Er trat zusammen mit solchen Musiker wie Andrea Bocelli, Maxim Vengerov, Viktor Tretiakov auf.

Davud Kadymov

Andrej Mikriukoff (Violoncello) 

Andrej Mikriukoff absolvierte sein Debüt im Jahre 2011 mit dem Orchester der „Perm Oper und Ballett“.  2012 begann Andrey seine Ausbildung an der Zentralmusikschule beim Moskauer Staatlichen Konservatorium Tschaikowski. Er studierte in der Klasse von Professor Alexey Seleznev. Bereits mit 16 spielte er ein Cellokonzert mit dem Symphonischen Orchester des Moskauer Konservatoriums. Im Jahre 2019 schloss er die Zentralmusikschule ab und bewarb sich an der Hochschule für Musik von C.M. von Weber in der Klasse Emil Rovner. Andrey ist Preisträger zahlreicher nationaler und der internationaler Wettbewerbe.

Andrej Mikriukoff